Stadtplan Leverkusen
10.02.2017 (Quelle: Büro Nowak (ma))
<< Es geht doch - Alternativen zum eigenen Auto   Nachfrage nach Büroflächen in Leverkusen erneut gestiegen: WfL stellt Büromarktzahlen für 2016 vor >>

Helmut Nowak MdB (CDU) bei Infomesse von Straßen.NRW


Eindeutige Stellungnahme von Straßen.NRW angefordert

Bei der dritten Infomesse von Straßen.NRW am 7. Februar 2017 im Leverkusener Forum informierte sich Helmut Nowak MdB vorrangig über die im Moment stark diskutierte „Kombilösung“. Dafür sprach er u. a. mit der Hauptgeschäftsführerin von Straßen.NRW Elfriede Sauerwein-Braksiek, Straßen.NRW-Projektgruppenleiter Thomas Raithel und mit Vertretern der Bürgerinitiativen, z. B. Peter Westmeier von LIV – Leverkusener Initiativen für Verkehrsplanung.
„Straßen.NRW und die Bürgerinitiativen widersprechen sich in ihren Vorstellungen von der Machbarkeit eines langen Tunnels und einer Rheinbrücke in gleicher Breite an der alten Position“, resümierte er nach dem Besuch, „deshalb habe ich gestern schriftlich bei Straßen.NRW angefragt, aus welchem Grund die Kombilösung als nicht-machbar abgelehnt wurde. Eine Antwort erwarte ich bis zum 20. Februar 2017.“


3 Bilder, die sich auf Helmut Nowak MdB (CDU) bei Infomesse von Straßen.NRW beziehen:
07.02.2017: Helmut Nowak und Peter Westmeier
07.02.2017: Nowak an Infotafel
07.02.2017: Nowak, Richrath und Sauerwein-Braksiek

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 22.03.2017 00:06 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter