Leverkusen Leverkusener Logo: Stadtplan
Denkmäler + Stadtführer Straßen + Häuser Hotel who's who
Nachrichtenübersicht rss-feed

->„Lesen verleiht Flügel“: Der Miesepups
Unter dem Motto „Lesen verleiht Flügel“ wird an jedem Donnerstag in der Kinderbibliothek vorgelesen. Am Donnerstag, 28. September, liest Vorlesepatin Michélé Demel das Bilderbuch „Der Miesepups“ von Kirsten Fuchs und Cindy Schmid vor. Der Miesepups haust in einer finsteren, unaufgeräumten Baumhöhle und könnte sich immerzu aufregen. Zum Beispiel über das K ...

->Table-Talk des Freundeskreises Bracknell-Leverkusen
Der Partnerstadtverein Freundeskreis Bracknell-Leverkusen lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu seinem nächsten englischsprachigen Table-Talk ein. Es ist eine Gesprächsrunde zu aktuellen Tagesthemen mit Bezug zu England vorgesehen. Der Table-Talk findet am Montag, 09.Oktober 2017, um 17:30 Uhr im Bruno-Wiefel-Haus des GBO in Opladen, Kölner Str. 100, statt. Die Veranstaltung wird etwa eine Stunde dauern. Auch neue Teilnehmer sind herzlich willkommen. ...

->DJK trifft auf 1. FC Köln 2
Nach der deutlichen Niederlage am vergangenen Wochenende gegen den HV Erftstadt mussten sich die Damen der DJK Sportfreunde Leverkusen zunächst das Krönchen richten, um motiviert in das Match gegen den 1. FC Köln 2 starten zu können. Den FC 2 kennt man aus vergangenen Landesliga-Saisons, bei denen man meist erfolgreich vom Platz gehen konnte. Doch sowohl ...

->Neue Stipendienrunde der Bayer-Stiftung: 417.000 Euro für internationale Talentförderung
Eine neue Rekordsumme von rund 417.000 Euro stellt die Bayer Science & Education Foundation 65 jungen Talenten zur Umsetzung internationaler Studien- und Ausbildungsvorhaben in diesem Jahr zur Verfügung. Die neuen Stipendiaten sind Studierende der Natur- und, Agrarwissenschaften, der Medizin, des Lehramts für naturwissenschaftliche Fächer sowie junge Menschen aus nicht-akademischen Lehrberufen. "Wir brauchen engagierten und kreativen wissenschaftlichen Nachwuchs, um die Zukunft mit Erfolg gestal ...

->Jörn Elberding folgt auf Paul Heinz Wellmann
Jörn Elberding wird ab 1. Oktober hauptamtlich die Geschäftsstelle der Leichtathletik-Abteilung des TSV Bayer 04 Leverkusen leiten. Der 48-Jährige löst Paul Heinz Wellmann ab, der 23 Jahre Geschäftsführer war und nun in den Ruhestand geht. Er gilt als ebenso innovationsfreudig wie durchsetzungsstark. Sein fundiertes Wissen im Bereich der Leichtathletik hat Jörn Elberding vielfach unter Beweis geste ...
LANXESS entwickelt mit Partnern innovative Technologie für die Ledergerbung


Die 11 nächsten Termine:
21.09. 10:00 Sparkasse Leverkusen - Beratung in Rheindorf-Nord
24.09. 08:00 Bundestagswahl
26.09. 15:00 Landsmannschaft Siebenbürger Sachsen Leverkusen - Treffen des Seniorenkreis
28.09. 11:00 KiTa Pregelstraße - Einweihung
28.09. 19:00 Runder Tisch für Flüchtlinge in Rheindorf
01.10. 11:00 Dampfbahn Leverkusen e.V. - Fahrtag Oktober
01.10. 15:15 FC Leverkusen - SV Lohmar (Landesliga)
02.10. 14:00 Landsmannschaft Pommern Kreisgruppe Leverkusen - Treffen der Frauengruppe
03.10. Tag der Deutschen Einheit
10.10. 15:00 Landsmannschaft Siebenbürger Sachsen Leverkusen - Treffen des Seniorenkreis
11.10. 14:30 Landsmannschaft Ost- und Westpreußen Leverkusen - Treffen der Frauengruppe


->Aktuelle Baustellenübersicht
Die Stadtverwaltung hat heute wieder die aus ihrer Siht verkehrsrelevanten Baustellen veröffentlicht:BaustelleZeitraumMaßnahmeVeranlasserVerkehrsbeschränkungStatus Bismarckstr. in Höhe der Dhünnbrücke 27.05.16 – 28.02.18 Neubau der Dhünnbrücke TBL Der Verkeh ...

->A3/A542: Nächtliche Verkehrsbehinderungen bei Leverkusen
In den vier Nächten von Montagabend (25.9.) bis Freitagmorgen (29.9.) jeweils von 21 bis 5 Uhr steht auf der A3 zwischen den Anschlussstellen Leverkusen-Opladen und Solingen in Fahrtrichtung Oberhausen nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Außerdem ist dann in der Anschlussstelle Opladen keine Auffahrt auf die A3 in Richtung Oberhausen möglich. Ebenso ist im Autobahndreieck Langenfeld die Abfahrt auf die A542 gesperrt. Umleitungen werden mit Rotem Pun ...

->Axel Voss mit dem Mérite Européen in Silber geehrt
Der auch für Leverkusen zuständige Europa-Abgeordnete Axel Voss wurde im Bonner Gustav-Stresemann-Institut dem Mérite Européen in Silber, der Medaille für "Verdienste um Europa", der Luxemburger Fondation du Mérite Européen geehrt. Die Bonner Bundestagsabgeordnete Claudia Lücking-Michel hielt die Laudatio und der Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten und Internationales des Landes No ...

->Tobias Scherbarth in Rom im Sieger-Team
Tobias Scherbarth hat am Mittwochabend mit dem deutschen Team bei der dritten und letzten Station von „Fly Europe" in Rom (Italien) den Sieg geholt. Der 32-Jährige vom TSV Bayer 04 Leverkusen landete zum Saisonabschluss zwei von vier möglichen Runden-Siegen. Anders als vor einer Woche im verregneten Paris spielte das Wetter auf dem „Piazza del Popolo" in Rom mit. Stabhochspringer Tobias Scherbarth, dessen Equipment vor Wochenfrist in der französischen Hauptstadt nicht angekommen war, konnte nun ...

->Swim³-Serie startet im November – Jetzt anmelden
Die Schwimm-Serie „Swim³“ besteht aus drei Wettkämpfen: Early-Bird I und Early-Bird II sowie der Swim-Challenge. Vereine und Einzelpersonen haben die Möglichkeit, sich für jede Veranstaltung einzeln anzumelden oder aber die Serie zum vergünstigten Preis zu buchen. Am Ende der Swim³-Serie werden drei Wandertrophäen verliehen. Jeweils einer Frau und einem Mann sowie einem Verein/Club mit den meistgeschwommenen Bahnen wird nach Abschluss der Wettkämpfe ein Wanderpokal überreicht. Bei den drei Ei ...


Kai Havertz im Altersanzug

->Briefwahlunterlagen ab jetzt nicht mehr schriftlich beantragen
Die Stadtverwaltung rät allen Leverkusener Wählerinnen und Wähler davon ab, auf dem schriftlichen Wege noch Briefwahlunterlagen zu beantragen. Denn aufgrund des Postweges kann nicht sichergestellt werden, dass die beantragten Unterlagen noch rechtzeitig zugestellt werden. Stattdessen kann im Bürgerbüro im Rathaus die Briefwahl persönlich beantragt und der Stimmzettel direkt an Ort und Stelle ausgefüllt werden. Dazu ist die Vorlage des Personala ...

->Gibt es heilige Bücher? Die Bedeutung der Schriften
Welchen Stellenwert haben etwa Tora, Neues Testa ment, der Pali-Kanon oder der Koran im Glauben von Muslimen, Christen, Juden oder Buddhisten? Wie verstehen diese Glaubensrichtungen die Bedeutung dieser Schriften? Sind die Texte wortwörtlich auszulegen? In der Ringvorlesung wird der Rat der Religionen einen kurzen Einblick geben, welche Bedeutung die Schriften im jeweiligen Glauben haben. Das Publikum ist herzlich eingeladen, im Anschluss an die Impulse der einzelnen Religionsvertreter Nachfra ...

->Bomben auf Opladen: 3. Lesung
Nach Lesungen im Upladin und bei Thalia las Karin Hastenrath am Montag im Schlebuscher Alten Bürgermeisteramt aus ihrem Buch "Bomben auf Opladen" vor gut 20 Zuhörern, unter ihnen die beiden Abgeordneten ...

->Reparaturwertstatt Leverkusen am 30.09.2017 zu Gast in Opladen
Die nächste Reparaturwertstatt findet beim AWO-Familienseminar am Berliner Platz in Opladen statt. Am Samstag, 30.09.2017, zwischen 10 – 16 Uhr, leisten die ehrenamtlich Aktiven der Reparaturwertstatt Leverkusen (im Gebäude Alte Töpferei) Hilfe bei der Reparatur von ...

->„Physiktalente fordern und fördern“ – Junge Forscher für zwei bundesweite Wettbewerbe gesucht!
Anmeldungen sind jetzt schon möglich: Junge Forscher und Physiktalente aus Leverkusen können sich an zwei deutschlandweiten Wettbewerben beteiligen, bei denen physikalische Fragestellungen im Mittelpunkt stehen. Darauf weist jetzt das Kommunale Bildungsbüro Leverkusen hin. Beim 24. bundesweiten Wettbewerb für Physik sind alle an Physik interessierten Schülerinnen und Schüler aus dem gesamten Bundesgebiet und aller Schulformen eingeladen mitzumach ...

Vorbereitungen Bundestagswahl 2017


->Kooperationen „Köln und rechtsrheinische Nachbarn“ und „Zwischen Rhein und Wupper: zusammen – wachsen
Mit der Initiative StadtUmland.NRW des vormaligen Ministeriums für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen (MBWSV) wurden Großstädte und ihre Nachbarkommunen in NRW im Frühjahr 2016 dazu eingeladen, Zukunftskonzepte zur verstärkten Kooperation zu erarbeiten. Schwerpunktmäßig sollten die Themen Wohnen/Siedlungsentwicklung, Mobilität und Freiraum betrachtet werden. Das Verfahren ähnelte einem zweistufigen Wettbewerbsverfahren. In der ersten Phase (Kandidatur) ...

->Mittelalterspektakel auf der Burg Ophoven
Das NaturGut Ophoven lädt am Sonntag, den 24. September zu seinem traditionellen Burgfest ein. Junge Edelfräulein und Knappen haben die Gelegenheit sich beim Ringstechen oder Erbsenhauen zu messen. Zahlreiche Trödel- und Handwerkerstände laden außerdem zum Schlendern und Verweilen ein: Gefilztes und Gebasteltes, Schmuck, Naturkosmetik, selbstgemachte Taschen. Ein Bienenstand, ein Kräuterstand, der Siebenschläfer-Stand und viele Stände mehr warten auf interessierte Besucher. Daneben gibt es T ...

->Einführung in die Achtsamkeit
Die VHS bietet ein Einführungs-Wochenendseminar an, bei dem es um die verschiedenen Perspektiven der Achtsamkeit geht. Ziel ist eine verbesserte Stressbewältigung und Freude am Leben. Das Seminar kann auch als Einstieg/Schnupperangebot für den acht-wöchigen MBSR®-Kurs (Stressbewältigung durch Achtsamkeit nach John Kabat-Zinn) betrachtet werden. Bitte warme, bequeme Kleidung, eine Decke und ein kleines Kissen sowie Getränk und Snack mitbringen. Sa: 30.09.2017, 14:00-18:00 Uhr und So: 01.10. ...

->Kreise-Vergleich: Drei Vorjahres-Siege als Maßstab
22 Nachwuchs-Hoffnungen vom TSV Bayer 04 Leverkusen gehören am Sonntag (24. September) beim Kreise-Vergleich in Duisburg zur Auswahl aus dem Bergischen Land. Beim traditionellen Kräftemessen der Teams aus allen 14 Kreisen am Nordrhein konnte die Kreis-Auswahl im Vorjahr drei Siege einfahren – und in der weiblichen U16 Platz vier. Dass die 14- und 15-jährigen Mädchen diesmal wesentlich besser abschneiden als im Vorjahr, dafür will unter anderem ...

->Rheinbrücke - Schrankenanlage mit hoher Geschwindigkeit durchbrochen
Am Montagnachmittag (18. September) hat ein Lkw-Fahrer (52) die Schrankenanlage der Leverkusener Rheinbrücke auf der Bundesautobahn 1 mit hoher Geschwindigkeit durchbrochen. Beim ersten Versuch über die Brücke zu fahren war der Spanier kurz zuvor gestoppt und abgeleitet worden. Nach Aussage des Wachpersonals fuhr der 52-jährige um 12.13 Uhr das erste Mal auf die Schrankenanlage zu und hielt seinen weiße ...

Schlebuscher Wochenende


->"Quantensprung" bei der Medienversorgung der Schulen in Leverkusen
Die Lehrkräfte der städtischen weiterführenden Schulen kommen seit kurzer Zeit in den Genuss des umfangreichen Online-Medienpools des Instituts für Film und Bildung (www.fwu-mediathek.de/leverkusen). Leverkusen ermöglicht damit seinen weiterführenden Schulen als eine von wenigen Städten in Deutschland den kostenfreien Zugriff auf 5.000 Produktionen und Clips, unzählige Arbeitsblätter, und Bildergalerien. Zu jedem Online-Medium gibt es wertvolle Hinweise für die V ...

->LANXESS entwickelt mit Partnern innovative Technologie für die Ledergerbung
Der Spezialchemie-Konzern LANXESS hat in einem Forschungsprojekt eine vollkommen neuartige Technologie zur Wiederverwertung von Resten in der Lederherstellung entwickelt. Unter dem Titel „Ressourceneffiziente Herstellung von Lederchemikalien“ (ReeL) hat der LANXESS-Geschäftsbereich für Leder-Chemikalien in Zusammenarbeit mit dem Leverkusener Forschungsinstitut INVITE eine modulare Pilotanlage konzipiert, um aus Falzspänen und Schnittresten, die bishe ...

->Gefäßtag im Klinikum Leverkusen
Gefäßerkrankungen gehören zu den häufigsten Volkskrankheiten. Viele große Operationen könnten vermieden werden, wenn die gesundheitlichen Probleme – etwa eine Arteriosklerose – rechtzeitig diagnostiziert würden. Zu den lebensbedrohlichen Folgen der Arterienverkalkung gehören zum Beispiel der Schlaganfall oder die Koronare Herzkrankheit. Weniger bekannt ist das Bauchaortenaneurysma, eine Erweiterung der Bauchschlagader. Diese Krankheit verläuft oft so lange symptomfrei, bis es zu spät ist. Wird ...

-> Wahl zum Deutschen Bundestag am 24. September 2017
Im Wahlkreis 101 – Leverkusen/Köln IV werben neun Wahlkreisbewerber um die Erststimme, 23 Parteien stehen bei der Zweitstimme zur Wahl Wahlberechtigte (Stand 18. September) 116.806 davon haben 24.407 (20,9%) einen Wahlschein bzw. die Briefwahl beantragt (Zugezogene konnten sich bis zum 03. September 2017 ins Wählerverzeichnis eintragen lassen). Aktuell sind für die Bundestagswahl 24.407 Wahlscheine ausgestellt worden. Per Briefwahl haben bereits abgestimmt: 16.720 (14,3%). Wahllokale ...

->Evangelisch in Leverkusen - Geschichte der evangelischen Kirchengemeinden im heutigen Stadtgebiet.
In Folge der Reformation wurde im 16. Jahrhundert in einigen der Kirchengemeinden (Neukirchen, Opladen, Bürrig und Schlebusch) im heutigen Stadtgebiet Leverkusens bereits evangelischer Gottesdienst gefeiert. Einzig in Neukirchen blieb die Gemeinde fortan evangelisch während alle anderen Gemeinden zum alten Ritus zurückkehrten. Über 200 Jahre gab es auf dem heutigen Leverkusener Stadtgebiet 6 bzw. 7 ...

->Villa Zündfunke hat eine neue Adresse
Die „Villa Zündfunke“ als wesentlicher Teil des „Integrierten Handlungskonzepts Hitdorf“ steht auf einer neuen Grundlage. Das Stadtteilzentrum soll an der Hitdorfer Straße 196 eine neue Adresse finden, ergänzt durch Nutzungsangebote in der Stadthalle Hitdorf und einem Trafohäuschen an der Stromstraße, das in der bisherigen Form nicht mehr genutzt werden soll. „Bürgermeile Hitdorf“ heißt das neue Konzept, das von der Bezirksregierung Köln wohlwollend aufgenommen wurde und als Fortschreibung des Projektes „Villa Zündfunke“ unterstützt wird. Das heißt, das Integrierte Handlungskonzept Hitdorf ist mit all seinen Bausteinen weiterhin förderfähig und kann wie geplant verwirklicht werden. Baudezernentin Andrea Deppe, die Stadtplanung, andere beteiligte Fachbereiche der Stadtverwaltung und die zentralen Akteure im Stadtteil haben in den letzten Wochen in enger Kooperation intensiv an einer Neuausrichtung dieses Projektes gearbeitet. Denn das Stadtteilzentrum als lebendiger Mittelpunkt für zielgruppenspezifische Angebote und bürgerschaftliches Engagement in Hitdorf ist ein entscheidender Baustein des InHK Hitdorf und des dazu erteilten Förderbescheides. Entscheidend war auch die Bereitschaft des Vereins „Villa Zündfunke e.V.“, sein Projekt weiterzuverfolgen, obwohl es an der ursprünglichen Adresse an der Hitdorfer Straße 169 nicht zu umzusetzen war. Zentrales Element im neu ausgerichteten Konzept ist nun die Immobilie Hitdorfer Straße 196, die sich im Besitz der Stadt Leverkusen befindet. Der Verein Villa Zündfunke e.V. hat dafür ein überzeugendes Nutzungskonzept vorgelegt. Der Dachverband der Hitdorfer Vereine soll flankierend dazu in der Stadthalle Hitdorf durch einen Lageranbau mehr Platz im Saal und im sogenannten Stübchen bekommen. Damit werden die Nutzungsmöglichkeiten der Stadthalle erheblich verbessert, so dass auch Kapazitäten für Angebote des Vereins Villa Zündfunke entstehen. Für ungestörte Beratungssituationen und kleinere Gruppen soll wiederum das Trafohäuschen umgebaut werden, nachdem es durch eine Spende der EVL in den Besitz der Stadt Leverkusen übergegangen ist. Alle drei Adressen zusammen bilden in Zukunft die „Bürgermeile“ Hitdorf. Aufgrund ihrer unterschiedlichen Angebote und Nutzergruppen wollen sich der Dachverband der Hitdorfer Vereine, der Verein Villa Zündfunke und der noch zu gründende Betreiberverein des Stromhäuschens aufeinander abstimmen und das bestehende soziokulturelle Angebot im gesamten Stadtteil positiv erweitern. Da das inhaltliche Konzept des Vereins „Villa Zündfunke“ auf diese Weise weiterentwickelt wurde, können die Planungen laut Aussage der Bezirksregierung fortgesetzt werden. Allerdings darf der bereits bewilligte Kostenrahmen von etwa 1,3 Millionen Euro für die bauliche Verwirklichung nicht überschritten werden. Aufbruchstimmung ist Motor der Kooperationsbereitschaft Das hohe Engagement der Hitdorferinnen und Hitdorfer für ihren Stadtteil konnte mit Unterstützung des seit Anfang des Jahres tätigen Stadtteilmanagements gestärkt werden. Im Rahmen des Verfügungsfonds wurden erste Projekte bewilligt, so etwa die Förderung eines Kulturbusses für Senioren, ein Graffiti-Workshop für Jugendliche und die Anlage eines Bouleplatzes. Aus Mitteln des Stadtteilfonds sollen noch weitere Angebote finanziert werden, mit denen auf die Bedürfnisse der Bürgerschaft reagiert wird. In Kürze wird der Verfügungsfondbeirat z.B. über die Aufstellung und Betreuung eines Büchertauschschrankes, die Einrichtung einer Eltern-Kind-Gruppe und die Anschaffungen für generationsübergreifende Sport- und Spielangebote entscheiden. Von diesen positiven Entwicklungen hat auch das Projekt „Bürgermeile Hitdorf“, inhaltlich und konzeptionell profitiert. Zahlreiche konkrete Projektvorschläge und neu geschaffene Engagement- und Kooperationsstrukturen konnten für die Entwicklung und Konkretisierung dieses Konzeptes genutzt werden. Netzwerke, die im Stadtteil schon jetzt etabliert werden, könnten künftig in den Räumen eines neu geschaffenen Stadtteilzentrums ein Zuhause finden.
->Reibekuchenfest zugunsten der Ugandahilfe Ilse Sett
Am Wahlsonntag kann die Küche kalt bleiben: Die Ugandahilfe Ilse Sett lädt für Sonntag, 24. September, zum Reibekuchenfest nach Bergisch Neukirchen ein. Nach der 11-Uhr-Messe in der Kirche Heilige Drei Könige (Platanenweg 9) gibt es auf dem Kirchplatz und im Pfarrsaal frische Reibekuchen sowie Kaffee und Kuchen. Der Erlös ist bestimmt für die Schulbildung von Waisenkindern in der Diözese Masaka in Uganda. Zu Gast sein wird Markus Offner, Grundsatzreferent des Kindermissionswerks „Die Sternsinger“ aus Aachen. Mit diesem Hilfswerk koooperiert die Ugandahilfe seit zehn Jahren bei der Unterstützung bedürftiger Kinder und Jugendlicher in Uganda. Aktuell werden zwei Projekte unterstützt: die Betreuung sogenannter Kinderhaushalte in Kasozi – Haushalte, in denen die Eltern nicht mehr leben und ältere Geschwister die Verantwortung für die jüngeren Kinder übernehmen – und die Finanzierung des Schulbesuchs bedürftiger Kinder in Katwe. Gegründet wurde die Ugandahilfe als Verein „Helft uns zu helfen“ vor 25 Jahren von Ilse Sett aus Bergisch Neukirchen.
-> Orientalischer Tanz
Sie lernen die wichtigsten Basisbewegungen von Bauch, Beckenboden und deren Kombination. Begonnen wird mit einfachen pfiffigen Schrittfolgen bis hin zu kleinen Choreografien zum "Mit-nach-Hause-Nehmen". Der Kurs findet mittwochs, ab dem 27.09.2017, von 17:00-18:00 Uhr in der VHS statt. Das Entgelt für 16 Termine ist 75 EUR. Weitere Infos unter Tel.: 0214/406-4188 oder www.vhs-leverkusen.de.
->Sparkasse Leverkusen feiert Dienstjubilare und verabschiedet langjährige Beschäftigte
Zwanzig Mitarbeiter der Sparkasse Leverkusen wurden anlässlich ihres 40- bzw. 25-jährigen Dienstjubiläums geehrt. Außerdem verabschiedete der Vorstand der Sparkasse Leverkusen 14 Mitarbeiter in den Ruhestand oder in die Freizeitphase der Altersteilzeit. Die Sparkasse als regionales Unternehmen ist tief in Leverkusen verwurzelt. Das fördert die Identifikation und Loyalität der Mitarbeiter mit dem Standort und dem Arbeitgeber. Das Ergebnis dieser Faktoren ist eine lange Unternehmens-zugehörigkeit. „Zwanzig Mitarbeiter für insgesamt 635 Dienstjahre zu ehren, das ist wirklich etwas Besonderes“, stellte Rainer Schwarz, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Leverkusen, die Bedeutung dieser besonderen Feierstunde heraus. „Eine langjährige Zugehörigkeit zu ein und demselben Unternehmen ist heutzutage eher selten. Immer häufiger wechseln die Menschen die Unternehmen.“ Aber nicht nur die Jubilare waren zu dieser Feier eingeladen, auch die Mitarbeiter/Innen, die in diesem Jahr in den Ruhestand oder in die Freizeitphase der Altersteilzeit gewechselt sind oder dies noch werden, wurden eingeladen. „Sie alle haben einen großen Teil Ihres Lebens in der Sparkasse Leverkusen verbracht und mit dieser Feier danken wir Ihnen, liebe Kolleginnen und Kollegen.“, so Markus Grawe, Vorstandsmitglied der Sparkasse Leverkusen.
->Ausstellungseröffnung "Kunstwege - Lebenswege"
Die Kunst- und Lebenswege von Künstlerinnen und Künstlern mit unterschiedlicher Herkunft und aus unterschiedlichen Kulturwelten haben sich in Leverkusen gekreuzt. 2011 schlossen sie sich zum Künstlerkreis arteLEV zusammen. In der vierzehnten Folge der Ausstellungsreihe Symbiosen (Kooperation arteLEV und Stadtbibliothek) geht es um Kunst als verbindendes Element, welches Menschen aus allen Kulturen zusammenführt und eine Verständigung über soziale und kulturelle Grenzen hinweg ermöglicht. Der Wechsel des Heimatortes kann Verlust oder Gewinn bedeuten. Heimat, Sprache, Geschichte verändern sich - dies schlägt sich in den Werken der Künstlerinnen und Künstler nieder. Es stellen aus: Rovshan Abdulov, Laith Alhemeidi, Anna Czempik, Kamlesh Chandna, Martin Elsässer, Claudia Füger, Barbara Gorel, Ruth Hasebrink, Halmat Halo, Norbert Kaluza, Oktai Kassoumov, Fritz Kissels, Ralf Maletz, Alex Smirnov Die Ausstellung kann vom 28.9. bis 27.10. zu den üblichen Öffnungszeiten der Stadtbibliothek besichtigt werden. Sie findet im Rahmen der Leverkusener Interkulturellen Woche statt.

Weitere Nachrichten