Leverkusener Logo Leverkusen
<< Varnhagen, Otto

Dr. Wulf Vater

Vaupel, Otto >>
English version
geboren: 27.11.1917, Opladen

gestorben: 22.09.2007, beerdigt auf dem Friedhof Birkenberg

Studium in Köln und Berlin

1944 Promotion

1956 Pharmakologisches Institut der Bayer AG
Entwicklung von Nifedipin (Adalat)
1980 Rentner

1996 Gründung einer Stiftung zur pharmakologischen Forschung

1999 Ehrenbürger der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

14.10.1999 Bundesverdienstkreuz erster Klasse


Bilder, die sich auf Wulf Vater beziehen:
18.06.2013: Wulf Vater, Klingelschild Wulf Vater, Klingelschild


Hauptseite     Who's who     Anmerkungen
10.653 Besucher