Stadtplan Leverkusen
22.08.2017 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< 12. Domwallfahrt 2017   Phase-II-Untersuchung des geplanten Zusammenschlusses von Bayer und Monsanto >>

Anerkennungsleistung für ehemalige deutsche Zwangsarbeiter


Frist läuft zum 31. Dezember 2017 ab

Die Stadt Leverkusen weist daraufhin, dass ehemalige deutsche Zwangsarbeiter noch bis zum Jahresende einen einmaligen Anerkennungsbetrag in Höhe von 2.500 Euro beantragen können.
Antragsberechtigt sind alle Zivilpersonen, die aufgrund der deutschen Staatsangehörigkeit oder Volkszugehörigkeit kriegs- oder kriegsfolgenbedingt von einer ausländischen Macht zur Zwangsarbeit herangezogen wurden. Anträge können noch bis zum 31. Dezember 2017 an das Bundesverwaltungsamt - Außenstelle Hamm, Alter Uentroper Weg 2, 59071 Hamm gestellt werden.

Weitere Informationen und das Formular als Download sind zu finden unter: www.bva.bund.de


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 22.08.2017 11:47 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter