Stadtplan Leverkusen
04.12.2017 (Quelle: Lanxess)
<< Einsatzbericht zum Winterdienst   Leverkusenerin von Berliner gestalkt - Festnahme >>

LANXESS startet erfolgreich Testbetrieb zur Vor-Ort-Produktion von Nachgerbstoff


Modulare Pilotanlage in Gerberei in Betrieb genommen
Erste Tonne X-Biomer-Nachgerbstoff aus Schnittresten hergestellt
Gemeinschaftsprojekt mit Forschungsinstitut INVITE und Gerberei HELLER-LEDER

Der Spezialchemie-Konzern LANXESS erprobt seit Ende November 2017 eine Pilotanlage für die In situ-Produktion des Nachgerbstoffs X-Biomer in der Praxis. In der modularen Anlage, die bei der Gerberei HELLER-LEDER im niedersächsischen Hehlen aufgestellt worden ist, wurde jetzt unter realen Produktionsbedingungen die erste Tonne hochwertiges, flüssiges X-Biomer aus zwei Kubikmetern Falzspänen hergestellt.

„Das ist ein wichtiger Meilenstein für unser Technologieprojekt“, sagt LANXESS-Projektleiter Dr. Dietrich Tegtmeyer. „Jetzt gilt es, die Technologie weiter zu verfeinern und zu demonstrieren, welchen Wert die neuen X-Biomer-Produkte in der Vielzahl unterschiedlicher Lederartikel haben.“

Das Verbundprojekt „Ressourceneffiziente Herstellung von Lederchemikalien“ (ReeL) ist eine Kooperation der Unternehmen LANXESS, INVITE und HELLER-LEDER und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt. Der Testbetrieb bei HELLER-LEDER wird noch bis Ende des Jahres 2018 laufen.
Erprobung bei Invite


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 04.12.2017 14:58 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter