Stadtplan Leverkusen
14.11.2017 (Quelle: Gut Ophoven)
<< Untere Hauptstraße in Höhe Zufahrt Chempark: Fahrbahnschäden werden beseitigt   InHK Hitdorf: Fitness-Station an der Fährstraße >>

30.000 Klimameilen für Klimakonferenz kommen aus Leverkusen


Die wupsi ehrt die kleinen Klimaschützer

In Leverkusen waren wieder kleine Klimaschützer unterwegs: Von April bis November sammelten 7 Kindergärten und 10 Schulen grüne Klimameilen. Jeder Weg, der zu Fuß, mit dem Roller, dem Fahrrad oder mit dem Bus zurückgelegt wurde, zählt symbolisch für eine grüne Meile. Die Leverkusener Kinder wurden am Dienstagmorgen von Marc Kretkowski, Geschäftsführer der wupsi für genau 30.000 Klimameilen geehrt. “Mobil sein ist sehr wichtig in unserem Leben, aber es muss nicht immer per Auto sein.“ Zu Fuß, mit dem Fahrrad oder aber mit dem öffentlichen Nahverkehr sei man viel klimafreundlicher unterwegs, so Kretkowski.

Zusammen mit den grünen Meilen aus anderen europäischen Städten werden die Leverkusener Meilen sowie die Wünsche und Forderungen der Kinder auf der diesjährigen UN-Klimakonferenz in Bonn am 16.11.2017 an die Politiker überreicht. Es ist ein Zeichen dafür, dass auch die Kleinsten sich schon aktiv für das Klima und ihre Zukunft einsetzen. „Nach den erfolgreichen Verhandlungen von Paris vor zwei Jahren geht es dieses Jahr vor allem darum das neue Klimaabkommen zu konkretisieren und die Umsetzung einzuleiten. Damit die Klimapolitiker dies auch nicht vergessen, wollen wir sie mit den Grünen Meilen der Kinder nochmals deutlich daran erinnern“, erklärte Britta Demmer vom NaturGut Ophoven. 1,6 Mio. Meilen sind von Kindern in zehn Ländern gesammelt worden.

Alle Leverkusener Einrichtungen nehmen seit vier Jahren am städtischen Projekt „energieLux- Klimaschutz an Leverkusener Schulen und Kindergärten“ teil, das vom NaturGut koordiniert wird. „Die Kinder werden immer sensibler und möchten sich für eine lebenswerte Zukunft stark machen“, so Britta Demmer. Klimameilen haben in diesem Jahr gesammelt: die Waldschule, die Thomas-Morus-Schule, die Astrid-Lindgren-Schule, die Kerschensteinerschule, die GGS Opladen, die KGS In der Wasserkuhl, die KGS Im Kirchfeld, die Hans-Christian-Andersen-Schule, GGS Erich-Klausener, KGS Don Bosco, Regenbogenschule, GGS Im Kirchfeld und die Kitas Nicolaus-Groß-Straße, Werner Heisenberg, Reuschenbergerstraße, Oulustraße, Dhünnstraße 12c, Elbestraße und Hans-Schlehan-Straße. Die wupsi unterstützt die Aktion und lädt die Klimasprecher der Schulen zu einem „Blick hinter die Kulissen“ bei der wupsi ein.

Hintergrund:
Seit 2002 sammeln Kindergarten- und Schulkinder in aller Welt grüne Meilen für das Weltklima, 10 europäische Länder nehmen in diesem Jahr an der Klimameilen-Aktion teil. Leverkusen ist in diesem Jahr das neunte Mal dabei. Weitere Infos: www.kindermeilen.de


Bilder, die sich auf 30.000 Klimameilen für Klimakonferenz kommen aus Leverkusen beziehen:
14.11.2017: Ehrung für die Klimaschützer

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 14.11.2017 20:29 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter