Stadtplan Leverkusen
06.11.2017 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Geschwindigkeitskontrollen in der nächsten Woche Rheindorf  IVL und Chempark spenden technisches Equipment für die Kita Masurenstraße >>

Rheindorfer Gesundheitsreihe 2017: Vortrag zum Thema Herzrhythmus-Störungen


In Rahmen der Nachhaltigkeit der sozialen Stadt Rheindorf wird die Gesundheitsreihe mit Vorträgen zur Gesundheit in 2017 fortgesetzt.

Am Donnerstag, den 16. November informiert Prof. Dr. Schwimmbeck Direktor der Medizinischen Klinik I (Kardiologie, Internistische Intensivmedizin) am Klinikum Leverkusen zum Thema „Hilfe mein Herz rast, ist das gefährlich? Droht ein Schlaganfall?“

Es gibt verschiedene Formen von Störungen des Herzrhythmus, die sich als Herzstolpern, Herzrasen oder auch in plötzlichen Ohnmachtsanfällen äußern. Je nach zugrundeliegender Herzrhythmusstörung sind diese zum Teil völlig harmlos, wie z.B. Herzstolpern, bei dem es sich um einzelne Extraschläge des Herzens handelt. Häufig kann auch ein Herzrasen auftreten, das meist seinen Ursprung im Vorhof des Herzens hat. Diese Herzrhythmusstörungen sind zwar unangenehm, aber nicht akut lebensbedrohlich. Es gibt aber auch sehr gefährliche Rhythmusstörungen, die innerhalb von wenigen Sekunden zu Ohnmachtsanfällen und ohne sofortige ärztliche Hilfe zum Tod führen können.

Im Rahmen dieses Vortrages sollen die einzelnen Herzrhythmusstörungen und ihre Bedeutung anschaulich dargestellt und besprochen werden. Der Referent freut sich auf Fragen der Zuhörer und eine lebhafte Diskussion.

Die Veranstaltung findet im Jugendhaus Rheindorf, Oderstr. 39 in Leverkusen-Rheindorf statt und beginnt um 19.30 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos.



PDFs, die sich auf diese Meldung beziehen:
00.00.2017: Droht ein Schlaganfall?

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 06.11.2017 11:37 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter