Stadtplan Leverkusen
02.11.2017 (Quelle: Werkselfen)
<< Kaleidoskop im Spektrum eröffnet   Das Konzert „The Rouring Fourties“ fällt aus >>

Werkselfen wollen in Bensheim das Viertelfinale um den DHB-Pokal erreichen


Nach der Nationalmannschaftspause geht es für die Elfen am Samstagnachmittag (17.30 Uhr, Weststadthalle Bensheim) mit der Partie im Achtelfinale um den DHB-Pokal beim Ligakonkurrenten HSG Bensheim/Auerbach weiter. Die Partie wird vom Schiedsrichtergespann Julian Köppl und Denis Regner geleitet.

„Pokalspiele sind immer etwas Besonderes“, sagt Renate Wolf mit Blick auf das Duell in Südhessen. „Wir wollen eine Runde weiterkommen, wissen aber auch, dass uns in Bensheim keine einfache Aufgabe erwartet.“

Ende September setzten sich die Elfen Im Ligaspiel mit 22:19 beim Aufsteiger durch, verpassten aber die Anfangsphase. Und lagen nach dreizehn Minuten mit 1:7 im Rückstand.
„Wir sind also gewarnt und müssen diesmal von Beginn an hellwach sein“, sagt Cheftrainerin Renate Wolf, die weiterhin auf Jenny Karolius verzichten muss und um den Einsatz von Katja Kramarczyk und Jennifer Rode, die beide verletzt von der Nationalmannschaft zurückkehrten, bangt


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 06.11.2017 09:47 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter