Stadtplan Leverkusen
26.10.2017 (Quelle: Notenschlüssel)
<< St. Sebastianus Schützenbruderschaft Quettingen öffnet Winterschießen für Alle   Kaleidoskop ab morgen im Spektrum >>

Jazztage-Konzerte auch im Notenschlüssel


Ab dem 2. November präsentiert der Notenschlüssel in Wiesdorf zu den 38. Leverkusener Jazztagen jeden Abend ein Konzert.

Die Reihe beginnt am Donnerstag, den 2. November mit Junodori. Unter diesem Projekt-Namen Junodori präsentiert Filmmischmeisterin Judith Nordbrock ihre Musik. Ihre Songs entspringen der Singer-Songwriter-Tradition und verbinden auf natürliche Weise Pop mit Jazz; dabei spannen sie den Bogen von stimmungsvolle Balladen über humorvolle Chansons bis hin zu funk-groovigen Stücken und vereinen Harmonien und Rhythmen, die weder zu einfach noch zu komplex sind. Jeder Song folgt seiner ganz eigenen Stilistik und Geschichte und spiegelt den großen Facettenreichtum der Musikerin wider. Das Konzert ist die zweite Kooperation mit dem Kultur-Kreis Leverkusen von Petra Müllewitsch.

Der Freitag, 3. November ist ein Muss für Freunde des Mersey-Beats. Denn nicht umsonst werden The Roaring Fourties als die Fab Four von Leverkusen bezeichnet. Jetzt in alle Winde vertreut, finden sie sich manchmal zu einem gemeinsamen Gig zusammen. So werden sie bei den Leverkusener Jazztagen einen Abend gestalten und den Notenschlüssel rocken. Ein Muss für alle, die die Musik der Beatles lieben. Und auch: „You`ll never walk alone“ fehlt bestimmt nicht.

Rocks n Roses ist das beliebte Trio mit Ulla am Bass, Rainer an der Gitarre und Georg am Schlagzeug. Sie spielen am Samstag, den 4. November im Notenschlüssel und covern alles, was zu Dritt Spass mache, so steht es auf deren Homepage. Und sie schrecken vor nichts zurück, von den Rolling Stones, ZZ Top, Prince u.a. kommen die Originale, die unter Rocks n Roses doch etwas anders klingen.

Alle drei Konzerte beginnen um 20.30 Uhr, Einlass und Puböffnung ist immer um 19.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Die erste Woche der Konzerte im Notenschlüssel während den Jazztagen beschließt Arnold. Die Band um den Ausnahmegitarristen Sentido (Michael Filz) tritt am Sonntag, den 5. November 2017 um 18 Uhr auf. Arnold macht eigene Songs, teilweise auf deutsch oder auf kölsch im Stile des französischen Chansons. Da sie nicht oft gemeinsam auftreten, lohnt sich ein Besuch dieser ungewöhnlichen Band.

Konzertbeginn ist 18.00 Uhr, Puböffnung ist 17.00 Uhr. Auch hier ist der Eintritt frei.

Nähere Informationen gibt es auf der Homepage vom Notenschlüssel: www.notenschluessel-lev.de



Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
02.11.2017: Das Konzert „The Rouring Fourties“ fällt aus

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 03.11.2017 01:29 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter