Stadtplan Leverkusen
25.10.2017 (Quelle: Diakonisches Werk)
<< Vermeintlicher Betrüger von der Bundespolizei am Flughafen Düsseldorf festgenommen   Landtagsabgeordneter Scholz besucht Verbraucherzentrale >>

Diakonisches Werk Leverkusen eröffnet „Umsonstladen“ in Manfort am 06.11.2017


Teller, Töpfe, Besteck oder Eierkocher: Dinge des alltäglichen Bedarfs können künftig im „Umsonstladen“ mitgenommen werden – und zwar kostenlos.
„Es geht uns in erster Linie um Nachhaltigkeit“, betont Philipp Hackländer, der das Projekt des Diakonischen Werks Leverkusen im Nachbarschaftszentrum Johanneskirche Manfort leitet. „Weg von der Wegwerfgesellschaft lautet unser Motto.“
Im neu eingerichteten Präsentationsraum kann man in Regalen stöbern und auch Platz nehmen, um einen Kaffee zu trinken und zu plaudern.

Angeboten werden funktionstüchtige Elektro-Kleingeräte, Heimtextilien, Werkzeug oder auch Spielzeug – „Dinge, die man selbst tragen kann.“
Verzichtet wird ausdrücklich auf Möbel, Kleidung oder Bücher – da existieren in Leverkusen schon genug Angebote.

Die Idee zum Umsonstladen ist bei einem Workshop zum Thema „Manfort aktiv“ entstanden. Sechs Ehrenamtliche arbeiten in dem Projekt mit, haben den Raum eingerichtet und mit den Sachspenden ausgestattet.
Der Umsonstladen im Nachbarschaftszentrum in der Scharnhorststraße 40 ist montags von 16.00 bis 18.30 geöffnet.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 25.10.2017 16:48 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter