Stadtplan Leverkusen
16.10.2017 (Quelle: Neue Bahnstadt)
<< Klezmerensemble der Musikschule gewinnt 1. Preis   14-Jährige kehrte vom Nachhilfeunterricht nicht zurück >>

Verkehrsbeeinträchtigung durch Sondierung von Kampfmittelverdachtspunkten im Bereich der Freiherr-vom-Stein-Straße


Die Freiherr-vom-Stein-Straße wird in den Herbstferien im Zeitraum vom Montag, 23.10.2017, bis einschließlich Freitag, 27.10.2017, aus Fahrtrichtung Bahnallee kommend ab Höhe Eisenbahnüberführung Bahnhofstraße bis Eisenbahnüberführung Lützenkirchener Straße gesperrt. Der aus der Bahnallee Richtung Norden fahrende Verkehr wird über die Bahnhofstraße umgeleitet. Die Einfahrt Lützenkirchener Straße innerhalb des Kreisverkehrs Lützenkirchener Straße/Stauffenbergstraße/Werkstättenstraße in Richtung Freiherr-vom-Stein-Straße ist - mit Ausnahme des ÖPNV - in Richtung Norden gesperrt. Die Umleitung in diesem Bereich erfolgt großräumig über die Stauffenbergstraße. In Richtung Süden ist die Freiherr-vom-Stein-Straße weiterhin befahrbar.
Die Straßensperrungen werden erforderlich, weil im Bereich der Freiherr-vom-Stein-Straße sowie dem Eisenbahndamm mittels Bohrungen durch den Kampfmittelräumdienst des Landes NRW drei Verdachtspunkte weitergehend zu untersuchen sind.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 16.10.2017 15:14 von leverkusen.
Bisherige Kommentare
Am 01.11.2017 um 14:20:39 schrieb Peter Marquet:
weiter gesperrt ohne Grund
seit Freitag dem 27.10.2017 sind nun die Arbeiten auf der Freiherr-vom-Stein-Straße in Opladen augenscheinlich beendet. Die Sperrungen auf der Freiherr-vom-Stein-Straße sind aufgehoben. Natürlich ohne Bombenfund. Mit welcher Berechtigung ist auch heute noch am 01.11.2017 die Lützenkirchener Str. ab Stauffenbergstraße in Richtung Freiherr-vom-Stein-Straße unter den beiden Eisenbahntunneln durch weiter gesperrt bzw. nur für den Linienverkehr freigegeben? Anwohner der Rennbaumstr. 32 bis Haus-Nr. 56 müssen, wenn Sie aus Richtung Lützenkirchen kommen, signifikante Umwege fahren um nach Hause zu kommen. Die Anwohner können z. B. nicht über den Kreisverkehr Rennbaumstr./Stauffenbergstr. nach Hause fahren, da Sie ja hier auf der linken Seite auf eine durchgezogene Linie treffen. die den Weg zum heimischen Grundstück versperrt. Um verkehrsgerecht nach Hause zu gelangen, müssen diese Anwohner signifikante Umwege fahren. Sie müssten nämlich entweder eine Ehrenrunde über den Bhf.-Opladen, oder über den Berliner Platz fahren. Also was soll die weitere Sperrung? Will man den Bürger mit aller Gewalt tyrannisieren?

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter