Stadtplan Leverkusen
19.06.2017 (Quelle: Klinkum)
<< Schneck und Zembrod komplettieren das Trainerteam   Schülerwettbewerb Digitalisierung >>

Kompetente Begleitung vor und nach der Geburt


Die Elternschule im Klinikum Leverkusen ist umgezogen und präsentierte ihr aktuelles Kursprogramm in den neuen Räumlichkeiten.

Eltern werden – das ist ein großes Geschenk, aber auch eine große Herausforderung. Wie bereitet man sich optimal auf die Geburt vor? Was braucht das Baby, um sich gesund zu entwickeln? Warum ist Stillen so wichtig, und wie gelingt es, eine gute Stillbeziehung aufzubauen? Die Elternschule im Klinikum Leverkusen bietet ein vielseitiges Kursprogramm, von Säuglingspflege und Trageberatung bis hin zu Indischer Babymassage und Fitness-Kursen für Eltern und Kind. Zum Angebot gehört auch das wöchentlich stattfindende „Stillcafé“, das Müttern eine Plattform zum Erfahrungsaustausch mit anderen Müttern und den Stillberaterinnen des Klinikums bietet.

Weil die Nachfrage sehr groß ist und die bisherigen Räumlichkeiten nicht mehr ausreichend waren, ist die Elternschule jetzt in eine frisch renovierte Etage im Hauptgebäude des Klinikums umgezogen. Prof. Dr. Kubilay Ertan, Direktor der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, begrüßte dort etwa 25 Mütter und ihre Babies, die im Rahmen des Stillcafés zu den ersten Besucherinnen der neuen Räumlichkeiten gehörten. „Uns ist sehr wichtig, in unserem Mutter-Kind-Zentrum hier im Klinikum Leverkusen auch eine Elternschule anbieten zu können“, betonte er. „denn wir wollen die Familien nicht nur während, sondern auch vor und nach der Geburt kompetent begleiten.“

Das ist wichtig, denn die Familienstrukturen haben sich verändert. „Heute ist es nicht mehr selbstverständlich, dass die Großmutter mit im Haus wohnt und Tipps gibt, wie man ein Kind wickelt oder was für die Ernährung wichtig ist“, erklärt Pflegebereichsleiterin Heike Lorenz, die das Konzept für die Elternschule gemeinsam mit Kolleginnen entwickelt hat. Der Bedarf nach den Kursen sei deshalb sehr groß. „Am besten meldet man sich schon so früh wie möglich bei den Kursen an“, betont sie. Die Anmeldung erfolgt bei der jeweiligen Kursleiterin, deren Kontaktdaten dem Kursprogramm zu entnehmen sind.

Damit künftig womöglich noch mehr Kurse stattfinden können, sucht die Elternschule noch nach Hebammen, die bereit wären, Wochenend-Kurse zum Thema Geburtsvorbereitung zu geben. Interessentinnen melden sich bitte bei Heike Lorenz, heike.lorenz@klinikum-lev.de.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 19.06.2017 10:56 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter