Stadtplan Leverkusen
28.04.2017 (Quelle: Polizei)
<< Verkehrswacht tagt im Forum   Opladen plus verlässt das Ratsbündnis >>

Vorsätzlich Fahrzeughöhe überschritten


Autobahnpolizei stoppt spanischen Sattelzug

Die Autobahnpolizei Köln hat am heutigen Vormittag (28. April) auf der Bundesautobahn 1 bei Leverkusen einen spanischen Sattelzug gestoppt. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Lkw, der Teile für die Automobilindustrie transportierte, vorsätzlich zu hoch beladen worden war. Die Polizei hat Maßnahmen zur Gewinnabschöpfung eingeleitet.

Der Fahrer (53) hatte seine Ruhezeit vorschriftswidrig auf dem Seitenstreifen der BAB 1 in Fahrtrichtung Köln kurz vor dem Kreuz Leverkusen verbracht und war gegen 11.20 Uhr von den Beamten der Schwerlastgruppe kontrolliert worden. Dabei stellte sich heraus, dass die zulässige Fahrzeughöhe von vier Metern aus Gründen der Gewinnmaximierung vom Unternehmer bewusst überschritten worden war: Der Sattelzug war 4,22 Meter hoch! Die damit verbundene Gefährdung der Verkehrssicherheit wurde durch den spanischen Unternehmer vorsätzlich in Kauf genommen.

Damit der Spediteur keinen wirtschaftlichen Vorteil aus seiner Tat erlangt und zukünftig verstärkt auf einen ordnungsgemäßen Zustand seiner Fahrzeuge achtet, haben die Beamten gegen den Transporteur sowie eine weitere, als Subunternehmer tätige Firma rechtliche Schritte zur Abschöpfung des rechtswidrig eingesparten Transportgeldes von insgesamt etwa 4000 Euro eingeleitet.

Die Weiterfahrt wurde bis zum Herstellung des ordnungsgemäßen Zustands des Fahrzeuges untersagt. Hierzu musste ein Teil der Ladung auf ein weiteres Transportfahrzeug umgeladen werden. Dem Fahrer droht ebenfalls eine empfindliche Geldbuße.


3 Bilder, die sich auf Vorsätzlich Fahrzeughöhe überschritten beziehen:
28.04.2017: Überladener LKW
28.04.2017: Überladener LKW
28.04.2017: Überladener LKW

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 28.04.2017 21:25 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter