Stadtplan Leverkusen
27.04.2017 (Quelle: VHS)
<< Mundharmonika spielen lernen   CDA-Maiempfang >>

Gewinner des Short-Story-Preises 2017 stehen fest


Der Leverkusener Short-Story-Preis wurde am Dienstag, den 25. April 2017 von der VHS zum dreizehnten Mal verliehen. Durch die Unterstützung der Sparkasse Leverkusen standen 800 € Preisgeld zur Verfügung.

Die Jury hat unter fast zweihundert Einsendungen vier Preise ausgelobt: Die Kurzgeschichte „Der Babytätowierer“ von Markus Peters (Köln) erhielt den ersten Platz, dotiert mit 300 €. Die beiden zweiten Plätze zu je 200 € wurden an Jürgen Flenker (Münster) mit „tanz, mariechen“ und an Iris Lieser (Krefeld) mit „Emma“ verliehen. Der mit 100 € ausgestattete dritte Platz ging an die Kurzgeschichte „Unter Zwang“ von Sabine Frambach (Mönchengladbach).

Der Leverkusener Kurzgeschichten-Wettbewerb findet in zweijährigen Abständen statt.


Bilder, die sich auf Gewinner des Short-Story-Preises 2017 stehen fest beziehen:
25.04.2017: Preisträger

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 27.04.2017 13:12 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter