Stadtplan Leverkusen
19.04.2017 (Quelle: Polizei)
<< Maibaumverkauf am 30. April im Neuland-Park   Handlungskonzept Leverkusen-Wiesdorf: Ausstellung wird im Elberfelder Haus gezeigt >>

Stauendeunfall am Kreuz Leverkusen


Am Dienstagnachmittag (18. April) gegen 15.50 Uhr ist der Fahrer (36) eines Iveco-Klein-Lkw auf der Bundesautobahn 1 auf einen am Stauende stehenden Sattelzug aufgefahren. Der Unfall ereignete sich auf dem rechten der drei Fahrstreifen circa vier Kilometer vor dem Kreuz Leverkusen in Fahrtrichtung Köln. Durch die Kollision erlitt der 36-jährige Unfallverursacher schwere Verletzungen. Der 41-jährige Fahrer des Volvo-Sattelzugs blieb unverletzt.

Während der Unfallaufnahme mussten zwei Fahrstreifen für die Dauer von etwa einer Stunde gesperrt werden. Der Transporter wurde aufgrund der starken Beschädigung im Frontbereich abgeschleppt. Der Sattelzugfahrer konnte selbstständig die Fahrt zur nächstgelegenen Werkstatt fortsetzen. Die Sperrungen wurden um 16.45 Uhr aufgehoben.

Das Verkehrskommissariat 2 prüft, ob ein vorausgegangener Schwindelanfall des Iveco-Fahrers unfallursächlich gewesen ist.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 19.04.2017 14:10 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter