Stadtplan Leverkusen
07.03.2017 (Quelle: Rüdiger Scholz)
<< Der Postbahnhof Küppersteg   Ärzte, Therapeuten und Partner des Brust-Zentrums im Klinikum laden ein >>

Bodycams einsetzen gegen die erschreckende Zunahme von Gewalt gegenüber Polizisten


„Die erschreckende Zunahme von Gewalt gegenüber Polizisten im vergangenen Jahr in Leverkusen um 63 Prozent (von 165 auf 270 Fälle) macht noch einmal deutlich, wie dringend der Einsatz von Bodycams bei Polizisten ist“, so der Rheindorfer CDU-Ratsherr Rüdiger Scholz. Er spricht sich für den Einsatz von Bodycams bei Polizisten aus und erklärt dazu:

„Die deutliche Zunahme von Gewalt gegenüber Polizisten im vergangenen Jahr ist erschreckend. Dabei scheint das Verhalten der Angreifer nach Aussagen von Polizeipräsident Jürgen Mathies immer hemmungsloser. Dieser Entwicklung muss dringend und konsequent entgegengewirkt werden. Ein Mittel dabei kann der Einsatz von Bodycams sein.

Die Bundespolizei am Kölner Hauptbahnhof hat mit dem Einsatz dieser kleinen Kameras positive Erfahrungen gemacht. Für die Beamten hätten die Kameras die gewünschte abschreckende Wirkung. Es gäbe spürbar weniger Übergriffe. Außerdem dienten die Kameras auch zur Beweissicherung.

Diese positiven Erfahrungen müssen endlich auch Eingang in die Arbeit der Landespolizei finden. Die Zauderei von Innenminister Ralf Jäger muss ein Ende haben. Die Zahl von Übergriffen wie in Leverkusen müsste eigentlich reichen, um endlich konsequent im ganzen Land die Beamten mit den entsprechenden Kameras auszustatten. Die Polizisten in Nordrhein-Westfalen sind nicht das Freiwild der Republik. Sie haben den notwendigen Schutz verdient.“


Bilder, die sich auf Bodycams einsetzen gegen die erschreckende Zunahme von Gewalt gegenüber Polizisten beziehen:
26.02.2017: Polizei mit Maschinenpistolen

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 07.03.2017 10:15 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter