Stadtplan Leverkusen
14.11.2016 (Quelle: Internet Initiative)
<< Kreissynode des evangelischen Kirchenkreises   Infinity >>

PalliLEV vorgestellt


Schon seit einigen Jahren gibt es in Leverkusen den Wunsch, ein stationäres Hospiz zu gründen. Der Bedarf wird immer größer, freie Plätze für schwerstkranke und sterbende Menschen waren und sind in den umliegenden Hospizen nur schwer zu bekommen. Nun wird das Projekt "stationäres Hospiz" konkret angegangen. Getragen vom Regionalen Gesundheitsnetz Leverkusen eG, in Kooperation mit dem ambulanten Hospiz Leverkusen e.V. soll es eine neue Dimension palliativer und hospizlicher Versorgung geben: Das PalliLev.
Das neue Hospiz soll zwölf Betten in Einzelzimmern bereithalten und von einer GmbH & Co KG errichtet werden. Nach einem Standort wird noch gesucht.
Die Nutzung wird jweils zu 95% durch die Krankenkassen bezahlt werden.

Mit einer Informationsveranstaltung soll das PalliLEV auch am 25.11.2016 um 17 Uhr im Saal Norhausen in Rheindorf der Öffentlichkeit direkt vorgestellt werden.


Bilder, die sich auf PalliLEV vorgestellt beziehen:
14.11.2016: Lothar Scharfenberg


Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
13.07.2017: Klinikum stellt seine medizinische und bauliche Zielplanung 2020 vor

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 13.07.2017 12:56 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter