Stadtplan Leverkusen
15.07.2014 (Quelle: strassen.nrw)
<< Führung über das Bahnstadtgelände – Mittwoch 16. Juli   Karsten Dilla Zweiter in Linz >>

Autobahnausbau bei Leverkusen: Erkundungsbohrungen gehen weiter


Mitte Februar 2014 war der Landesbetrieb Straßenbau NRW mit ersten Erkundungsbohrungen neben der A1 zwischen Niehl und Leverkusen-West gestartet. Mittlerweile sind auf der linksrheinischen Seite in Köln-Merkenich rund 60 von insgesamt rund 100 Bohrungen vorgenommen worden. Nach einigen Bohrungen zu Beginn stehen jetzt rechtsrheinisch etwa 140 weitere an. Die meisten dieser Bohrpunkte liegen im Nahbereich der Dhünn und in der Altablagerung Dhünnaue. Für das Leverkusener Rheinvorland sind nur Wenige vorgesehen. Die gesamten Bohrungen werden sich bis zum Herbst hinziehen.

"Die Bodenproben liefern Aufschlüsse über den Baugrund. Insbesondere interessieren uns das so genannte Tragverhalten und die Beschaffenheit des Bodens. Daraus können wir ableiten, wie die neue Autobahn und die neue Rheinbrücke im Untergrund verankert werden können. Weiterhin können wir dann die Kosten, die bei den zu untersuchenden Trassen- und Gründungsalternativen anfallen, genauer bestimmen", erläuterte Christoph Jansen, Projektleiter bei Straßen.NRW für den Autobahnausbau. Die bislang vorgenommenen Bohrungen sind noch nicht komplett ausgewertet. Allerdings rechnen die Experten nicht mit "Überraschungen" im Boden.

Prägend für die A1 zwischen Niehl und Leverkusen-West ist die Leverkusener Rheinbrücke. Sie ist in die Jahre gekommen und mittlerweile so stark belastet, dass sich die Straßenbauverwaltung um einen zeitnahen Ersatz bemüht, wofür sie folgenden Grundgedanken favorisiert: An die Stelle der heute einteiligen Rheinbrücke treten zwei neue Brückenbauwerke, die auf beiden Seiten einen Rad- und Gehweg erhalten. Der Bau eines Tunnels scheidet schon aus Zeit- und Kostengründen aus. Sämtliche Erwägungen und Gründe, die zu der Entscheidung pro Brücke geführt haben, werden im Zuge der Planung nachvollziehbar dargelegt. Schließlich muss auch das Autobahnkreuz Leverkusen-West umgebaut werden, damit die neue Rheinbrücke und das Autobahnkreuz Leverkusen-West nahtlos aneinander passen.



Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
20.10.2016: Neubau der Rheinbrücke Leverkusen - Straßen.NRW zur aktuellen Medienberichterstattung

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 20.10.2016 13:33 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter