Stadtplan Leverkusen
17.06.2001 (Quelle: Polizei)
<< Halbmarathon   Bezirksvertretung II am Dienstag >>

Verkehrsunfälle


Betrunkener rammt Streifenwagen; Freitag, 15.06.2001, 23:30

Zur o.g. Zeit befuhr ein 25jähriger Pkw-Führer aus Polen die Mülheimer Str. in Richtung Schlebusch. An einem rechts neben der Fahrbahn gelegene Parkstreifen parkte er zunächst ein, um kurz darauf wieder rückwärts aus dieser Parklücke herauszufahren.
Sein Pech nur, daß ihm zuvor ein Streifenwagen der Leverkusener Polizei gefolgt war und unmittelbar hinter seinem Pkw auf der Fahrbahn gehalten hatte. Der Polizeibeamte war gerade ausgestiegen, um den Pkw-Führer zu kontrollieren, als dieser rückwärts gegen die rechte vordere Streifenwagenecke fuhr.
Dummerweise hatte der polnische Staatsbürger auch noch zu tief ins Glas geschaut, was dem Polizeibeamten dann auch nicht verborgen blieb. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,2 Promille.

Der Pkw-Führer mußte sich auf der Wache in Manfort einer Blutprobe unterziegen, eine Kaution zur Sicherung der Verfahrenskosten hinterlegen und seinen polnischen Führerschein abgeben.
Der beschädigte Streifenwagen wurde zwecks Reperatur zunächst außer Dienst gestellt.

Betrunken und ohne Führerschein in Gartenzaun gefahren

Am 15.06.2001, 00:35 Uhr, befuhr ein 19-jähriger mit einem PKW, den er unbefugter Weise in Gebrauch genommen hatte, die Straße Am Sportplatz.
Als er bemerkt, dass es sich dabei um eine Sachgasse handelte, setzte er zurück. Dabei berührter er mit dem Außenspiegel seines PKW den Außenspiegel eines anderen PKW. Beide Spiegel wurden beschädigt.
Danach fuhr er noch ein Stück zurück, bis er in einen Maschendrahtzaun zum Stehen kam.
Der Fahrer versuchte sich zunächst zu entfernen, überlegte es sich jedoch dann anders.

Danach geriet er mit den Zeugen des Vorfalls in eine Auseinandersetzung, die durch die Unfallaufnehmenden Beamten geschlichtet werden musste.
Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass er mit ca. 2,20 Promille unterwegs war. Daraufhin wurde ihm auf der Wache Opladen eine Blutprobe entnommen. Seinen Führerschein konnten die Beamten nicht sicherstellen, da er erst im Begriff war, einen Führerschein zu erwerben.

Außerdem ereigneten sich von Freitag bis Sonntag morgen 13 Unfälle mit leichtem bis mittlerem Sachschaden.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 27.09.2014 15:26 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter