Stadtplan Leverkusen
15.11.2013 (Quelle: Polizei)
<< Einbruch bei Mobilfunkgeschäft - Zeugensuche   Naturgut Ophoven wird mobiler: EVL spendet gebrauchten Kleintransporter >>

Unbekannter Toter auf den Bahngleisen in Leverkusen-Wiesdorf


Ein bislang nicht identifizierter Mann ist am Bahnhof in Leverkusen-Mitte am Donnerstagabend (14. November) von einem Zug erfasst und getötet worden. Der Mann betrat gegen 19.15 Uhr vermutlich in suizidaler Absicht die Bahngleise und wurde von einer passierenden Bahn erfasst.

Die Polizei Köln bittet jetzt die Öffentlichkeit um Hilfe: Wer kann anhand der abgebildeten Kleidung Angaben zu dem Toten machen?

Der Unbekannte ist zwischen 40 und 60 Jahren alt, hat etwa 15 Zentimeter lange dunkelblonde/graue Haare und einen Drei-Tage-Bart.
Er war bekleidet mit einem weißen Unterhemd, einem weiß-braunen Strickpullover der Marke H&M in Größe XL und einem braunen Sacko mit dunklen Streifen. Darüber trug er eine braune Jacke der Marke "Kidman". Der Mann hatte blau gestreifte Strümpfe an den Füßen, trug eine rostbraune Jeans der Marke "Levi´s Strauss" in der Größe 30/32 mit einem Gürtel in Größe 85 cm.

Hinweise zur Identität des Mannes nimmt das Kriminalkommissariat 11 unter der Rufnummer 0221 / 229 - 0 oder per Email an info@polizei-koeln.de entgegen.


Bilder, die sich auf Unbekannter Toter auf den Bahngleisen in Leverkusen-Wiesdorf beziehen:
15.11.2013: Anziehsachen des Verunfallten


Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
21.11.2013: Unbekannter Toter auf den Bahngleisen in Leverkusen-Wiesdorf identifiziert

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 15.11.2013 21:09 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter