Stadtplan Leverkusen
17.11.2006 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Mario Kröckert ist „Leichtathletik-Ass des Monats Oktober“   Kampfmittelfunde erfolgen immer wieder >>

Erneuter Probelauf der Leverkusener Sirenen


Am Freitag, 08. Dezember, werden wieder die rheinanliegenden Städte zwischen Bonn und Düsseldorf gemeinsam ihre Sirenen erproben. Am späten Vormittag werden auch die Leverkusener Sirenen heulen. Drei Signale von je einminütiger Dauer sollen in jeweils fünfminütigem Abstand voneinander ertönen:

- 11.00 Uhr „Entwarnung“ ( 1 Minute Dauerton )
- 11.06 Uhr „Radio einschalten“ ( 1 Minute auf- und abschwellender Heulton )
und schließlich um
- 11.12 Uhr wieder „Entwarnung.

Bei möglichen Großschadensereignissen zum Beispiel auf den Verkehrswegen Rhein, Autobahnen oder Eisenbahnstrecken oder bei der chemischen Industrie bedeutet die Warnung im Ernstfall: Gebäude aufsuchen, Türen und Fenster schließen, vorhandene Lüftungsanlagen abschalten und auf die Rundfunkdurchsagen bei Radio Leverkusen oder WDR 2 achten.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 05.01.2010 10:59 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter