Stadtplan Leverkusen
17.07.2002 (Quelle: Polizei)
<< Fußgänger angefahren   Bürgerinformationen zum Rathaus und Kombi-Bad >>

Räuber kamen ins Haus


Schmuck und Bargeld erbeuteten vier Männer, die am Mittwoch in ein Haus in Leverkusen eindrangen.

Gegen 04.30 Uhr wurden der 68-jährige Mann und seine 52-jährige Lebensgefährtin aus dem Schlaf gerissen. Im Schlafzimmer des Hauses in Manfort standen vier maskierte Männer, die die beiden sofort fesselten und knebelten. Unmissverständlich verlangten die Täter die Herausgabe von Schmuck und Bargeld. Um den Forderungen Nachdruck zu verleihen, bedrohte ein Täter den Mann mit einem Messer und schlug ihn ins Gesicht. Dabei erlitt das Opfer leichte Verletzungen.

Mit ihrer Beute, einige tausend Euro Bargeld und Schmuck verließen die Räuber unmittelbar darauf wieder den Tatort und flüchteten in unbekannte Richtung. Den Opfern gelang es anschließend die Polizei zu verständigen. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bisher ohne Erfolg.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 17.07.2002 02:19 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter